Skip to main content

Nachhaltigkeit.

Mit einer konsequenten Nachhaltigkeitsstrategie setzt die BMW Group neue Maßstäbe.

Für die BMW Group geht die Freude am Fahren weit über Mobilität hinaus. Denn das Thema Nachhaltigkeit ist für uns ein Kernthema, bei dem wir keine Abstriche machen. Im Gegenteil: Wir gehen mit einer völlig neuen und konsequenten Strategie in die Zukunft, die nicht nur weit über unseren direkten Einflussbereich hinausgeht, sondern das Thema Nachhaltigkeit auf eine völlig neue Ebene hebt.

Für einen wirksamen Klimaschutz setzen wir seit Jahrzehnten bei der Ökobilanz unserer Fahrzeuge an – beginnend bei den eingesetzten Ressourcen über den Energieverbrauch, bis hin zum Recycling. Aus diesem Grund hat auch kein Wettbewerber bis heute annähernd so viele verschiedene elektrifizierte Modelle im Angebot und mit einer halben Million Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert wie wir. Und um eine noch größere Flexibilität hinsichtlich alternativer Antriebe zu gewährleisten, setzen wir ebenfalls auf die Entwicklung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieben. So gehen wir Schritt für Schritt neue Wege in eine umweltschonende und emissionsfreie Zukunft.

DER BMW i3.

 

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen, ressourcenschonenden und zukunftsfähigen Produktion ist das Recycling von Materialien ein essenzieller Faktor, den wir als Hebel nutzen. Mit dem BMW i3 haben wir ein Fahrzeug geschaffen, das mit einer Recyclingrate von 95 % unsere Strategie wohl am besten verdeutlicht: So besteht sein Innenraum zu 30 % aus Kenaf, einem Material, das aus der nachwachsenden Malvenpflanze gewonnen wird. Für die Herstellung der textilen Materialien verwenden wir ein spezielles und innovatives Garn, das aus dem Granulat recycelter PET-Flaschen hergestellt wird. Neben der intelligenten Planung unserer Produkte ist die Wiederverwendung von Materialien in Form von Rezyklaten zusätzlich fest in unserer Wertschöpfungskette verankert. Fahrzeugbatterien setzen wir beispielsweise in ihrem „zweiten Leben“ in stationären Speichersystemen ein und nutzen sie zur sauberen Energieversorgung. Alles in allem können wir den in unserer internen Produktion entstehenden Abfall bereits jetzt zu 99 % recyceln.

RECYCLING VON BATTERIEZELLEN.

 

Für Batterien, die auch als Stationärspeicher nicht mehr verwendet werden können, erzielen wir eine stetig steigende Recyclingquote der wertvollen Ressourcen. Dadurch entstehen qualitativ besonders hochwertige Rezyklate für die Neuproduktion unserer Lithium-Ionen-Batterien. Im Jahr 2020 haben wir gemeinsam mit unseren Partnern eine Recyclingquote von 96 % auf Zellebene erreicht.