Skip to main content

BMW Plug-In Hybride.

Das Beste aus zwei Welten.

Die BMW Plug-In Hybride garantieren mit der Kombination aus einem Benzinmotor und einem Elektromotor das Maximum an Flexibilität und eignen sich damit perfekt für die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse Ihres Alltags. Das Know-how der vollelektrischen BMW eDrive Technologie der Submarke BMW i ermöglicht rein elektrische Reichweiten bis über 70 km (modellabhängig) – womit sich der elektrische und lokal emissionsfreie Antrieb bestens für den Stadtverkehr, das tägliche Pendeln zur Arbeit oder auch die ausgiebigste Einkaufstour eignet. Auf längeren Fahrten oder auch auf Autobahnen genießen Sie trotzdem weiterhin den Reichweitenkomfort des Verbrennungsmotors. Dank intelligenter Energieverteilung schaltet der BMW Plug-In Hybrid bedarfsgerecht automatisch zwischen den Antrieben und garantiert so jederzeit maximale Effizienz. Die kontinuierlich wachsende Flotte der BMW Plug-In Hybridfahrzeuge bietet mit gleich 10 verschiedenen Modellen der BMW 2er, 3er, 5er, 7er und X-Baureihen ein Maximum an Vielfalt und Individualität für jeden Lebensstil. Entdecken Sie mit uns die Welt der BMW Plug-In Hybride und finden Sie genau das Modell, das am besten zu Ihnen passt!

FAQ: Die wichtigsten Fragen & Antworten zu unseren Plug-In Hybriden

Ein Plug-In Hybridfahrzeug (PHEV, Plug-In Hybrid Electric Vehicle) kombiniert einen Benzinmotor, einen Elektromotor und eine Hochvoltbatterie – und somit das Beste aus zwei Welten. Dies ermöglicht die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie der CO2-Emissionen. Die Zusammenarbeit der beiden Systeme bietet zudem zusätzliche Performance und Beschleunigungs-Power.
Ein Plug-In Hybrid kann an einer Steckdose, einer Wallbox oder einer öffentlichen Ladesäule aufgeladen werden („plug-In“ = englisch für „einstecken“). Die maximale Effizienz eines Plug-In Hybrids wird bei vollgeladenem Speicher erreicht, somit sollte eine Lademöglichkeit zu Hause oder am Arbeitsplatz verfügbar sein.


Die elektrische Reichweite für das rein elektrische Fahren beträgt bei vollem Akku zum Beispiel beim BMW 530e bis zu 66 Kilometer. Durch technologische Fortschritte wird die elektrische Reichweite zudem – wie bei allen Fahrzeugen mit Hochvoltbatterie – in den kommenden Jahren weiter ansteigen. Beim Rekuperieren, also immer dann, wenn Sie den Fuß vom Fahrpedal nehmen, wird Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt und in die Batterie gespeist – so gewinnen Sie weitere Kilometer elektrischer Reichweite.
BMW bietet seinen Kunden als Teil der „Power of Choice“-Strategie eine große Auswahl an Plug-in Hybriden als bewusste Entscheidung für diesen besonders effizienten Antrieb.


Ein Plug-In Hybrid ist ideal für Autofahrer, die größtmögliche Variabilität wünschen: einerseits einen Elektroantrieb für den Alltag, wie etwa für das kostenoptimale und nachhaltige Pendeln ins Büro. Optimal sind regelmäßig wiederkehrende Pendelstrecken mittlerer Länge, bei denen die elektrisch gefahrenen Kilometer überwiegen. Andererseits bieten die Fahrzeuge maximale Reichweite und Flexibilität für die Langstrecke, wie etwa für den Wochenendausflug mit der Familie.

Der Fahrer eines Plug-In Hybrids profitiert unter anderem von einem beinahe lautlosen Fahrerlebnis im rein elektrischen Modus sowie von zusätzlicher Beschleunigungs-Power durch den Elektromotor.
Viele Plug-In Hybrid-Besitzer schaffen es bereits jetzt, den Großteil ihrer Fahrstrecken elektrisch zurückzulegen. Denn häufig liegen die täglichen Fahrstrecken deutlich unterhalb von 50 Kilometern. Abhängig vom persönlichen Stromtarif ergeben sich dadurch bereits heute deutliche Einsparungen im Vergleich zu einem klassischen Verbrenner. Auf dessen Reichweitenkomfort muss bei einem Plug-in Hybrid aber keineswegs verzichtet werden: Bei nicht ausreichender Akkuladung oder -kapazität wird er automatisch bedarfsgerecht dazu geschaltet.
Diese Fahrzeugkategorie profitiert landesspezifisch auch finanziell: durch direkte Fördermittel für Elektrofahrzeuge sowie indirekt durch günstigere Steuern dank des geringeren CO2-Ausstoßes.

Ein wesentlicher externer Einflussfaktor der Leistung und Kapazität eines Akkus ist die Temperatur. Sie kennen es bestimmt schon von Ihrem Handy-Akku: Bei kalten und heißen Temperaturen ist die Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Deshalb gilt es besonders im Winter, das Fahrzeug noch während des Ladevorgangs „vorzukonditionieren“ – also die Batterie sowie den Innenraum zu heizen. Oder im Sommer zu kühlen. So sparen Sie nicht nur Energie für die Fahrt, sondern haben mit einer optimal temperierten Batterie gleichzeitig von Anfang an ein Plus an Effizienz. Weiterhin minimieren optimierte Betriebsstrategien in Ihrem Fahrzeug die Temperatureinflüsse weitestgehend. Und wussten Sie schon: Die Kapazität des Speichers gibt auch Aufschluss über Ihre verfügbare Reichweite. Die Reichweite wird neben der Temperatur durch Verbraucher wie zum Beispiel Klimaanlage, Beladung und Ihren Fahrstil beeinflusst.

In einem Plug-In Hybrid werden die bekannten BMW Fahrmodi um den HYBRID ECO PRO Fahrmodus erweitert. Dieser führt zu einer Effizienzoptimierung von Antriebs-, Komfort-, Licht- und Klimafunktionen. Besonders an diesem Modus ist die Funktion der aktiven Zielführung – die Sie unbedingt in Anspruch nehmen sollten, auch wenn sie den Weg bereits kennen. Denn hinter der reinen Navigationsfunktion verbirgt sich der sogenannte vorausschauende Hybridantrieb, der die Nutzung der zur Verfügung stehenden elektrischen Energie intelligent und entsprechend Ihrer Route regelt. Außerdem zeigt er Ihnen situative Tipps für eine effizientere Fahrweise im Head-Up Display oder der Instrumentenkombination in Ihrem Blickfeld – beispielsweise empfiehlt er, den Fuß vom Gas zu nehmen, wenn ein Tempolimit bevorsteht. Eine weitere hilfreiche Funktion stellt die Fahrstil-Analyse dar, die die Effizienz Ihres Fahrstils im Fahrzeug-Menü analysiert und hilfreiche Tipps für noch effizienteres Fahren gibt. Weiterhin wird beim Rekuperieren, also immer dann, wenn Sie den Fuß vom Fahrpedal nehmen, Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt und in die Batterie gespeist – so gewinnen Sie weitere Kilometer Reichweite.  

Wenn Sie Ihr Fahrzeug z. B. während Ihres Urlaubs längere Zeit abstellen, halten Sie möglichst einen Ladezustand zwischen 30% und 50%. Außerdem sollte das Fahrzeug bei längeren Standzeiten nicht mit einer Ladestation verbunden sein.

Ein Plug-In Hybrid kann an einer Steckdose, einer Wallbox oder einer öffentlichen Ladesäule aufgeladen werden („plug-In“ = englisch für „einstecken“). Die maximale Effizienz eines Plug-In Hybrids wird bei vollgeladenem Speicher erreicht, somit sollte eine Lademöglichkeit zu Hause oder am Arbeitsplatz verfügbar sein. Laden Sie Ihr Plug-In Hybridfahrzeug so oft wie möglich, um stets alles aus dem zusätzlichen Elektroantrieb herauszuholen.